Körung des ZV-SP in Limburg

Am Sonntag 13. August 2017 findet die alljährliche zentrale Körung und Auktion des  Zuchtverbands für Ostpreußische Skudden und Rauhwollige Pommersche Landschafe e.V. (ZV-SP) statt. Veranstaltungsort ist erstmals die Versteigerungshalle des hessischen Schweinezuchtverbandes, Ste.-Foy-Straße 23, in 65549 Limburg an der Lahn. 

 

Alle Skudden- und Pommernfreunde, Halter, Züchter und Interessierte sind herzlich nach Limburg zum Züchterabend und am Sonntag zur Körung und Auktion in die Versteigerungshalle in Limburg eingeladen.


Zur Körung werden Jung- und Altböcke aufgetrieben. Zusätzlich werden gekörte und bewährte Altböcke in der Auktion sowie voraussichtlich auch einige weibliche Tiere im Gatterverkauf angeboten. Rund 50 Skudden- und Pommern sind gemeldet. Antworten auf alle Fragen zur Skudden- und Pommernzucht und züchterische Beratung geben die Vorstandsmitglieder und die Zuchtwarte des ZV-SP. Der Körkatalog ist voraussichtlich ab der ersten August-Woche unter www.landschafe.de eingestellt.

Einige Verkaufs- und Infostände rund um Skudden, Pommern und Schafe allgemein, insbesondere das verbandseigene Wollkontor sind in der Halle präsent. Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

 

Zeitplan:

Samstag 12.8.2017:

18 – 19 Uhr Auftrieb I,
Versteigerungshalle Ste.-Foy-Straße 23, 65549 Limburg

20 Uhr Züchterabend
in der Pizzeria „La Strada“, Grabenstraße 34, 65549 Limburg.

Sonntag 13.8.2017:

7:30 – 8:30 Auftrieb II, Versteigerungshalle 65549 Limburg

9:00 Körung Rauhwollige Pommern

ab 9:45 Uhr Körung Ostpreußische Skudden

ab 13:30 Uhr Prämierung Pommern und Skudden

ab 14:30 Uhr Auktion

 

Am Vorabend der Körung, am Samstag dem 12. August ab 20 Uhr, findet in der Pizzeria „La Strada“, Grabenstraße 34, 65549 Limburg ein gemütlicher Züchterabend statt. Zur besseren Planung bitten wir hierfür um Anmeldung an pachaly@schafzuchtverband.de oder Tel. 07044 8564 (Anrufbeantworter).

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Herdbuchführung, Anke Mückenheim, Tel. 0152 2889 6343, herdbuch@schafzuchtverband.de .

 

 

Hinweise für die Beschicker der Körung 2017

  • Hinweise für die Beschicker der Körung:

    • Die meisten haben ihre Tiere bereits fristgerecht angemeldet. Spätentschlossene können ihren Bock

    oder ihre Zibbe ausnahmsweise noch bis 15. Juli 2017 bei der Herdbuchführung nachmelden, an

    Anke Mückenheim, Dinghöfter Weg 3, 24354 Rieseby; herdbuch@schafzuchtverband.de.

    • Nicht im Körkatalog des ZV-SP aufgeführte Tiere werden nicht zur Veranstaltung zugelassen!

    Das Mitbringen oder Anbieten nicht gemeldeter Tiere neben der Veranstaltung ist wegen der

    Gefährdung tiergesundheitlicher Vorsorge nicht zulässig!

    • Schurtermin für Böcke war wie jedes Jahr der 15. Mai.

    • Die Ergebnisse der Genotypisierung (bei Böcken Pflicht) schicken Sie bitte schnellstmöglich an die

    Herdbuchführung, soweit noch nicht geschehen – am besten als Scan per Mail.

    • Das Standgeld beträgt wie in den Vorjahren unverändert 15,-€ pro Bock.

    Um den Gatterverkauf zu fördern, wird für weibliche Tiere kein Standgeld verlangt.

    • Alle aufgetriebenen Tiere benötigen ein Gesundheitszeugnis vom Amtstierarzt. Das gilt auch für

    den Gatterverkauf. Zu den weiteren Papieren, die beim Transport mitzuführen sind, siehe Kasten

    „Dokumente und rechtliche Vorgaben“.

    • Der Besitzer vorzustellender Tiere ist für korrekte Vorbehandlung verantwortlich: - keine Wäsche,

    gepflegte Klauen, Halsband, an das die Tiere zuvor bereits gewöhnt wurden.

    • Wie im Vorjahr kommt auch dieses Jahr wieder die Körbrücke zum Einsatz. Diese erleichtert der

    Kommission die Beurteilung der Tiere sehr. Bitte sorgen Sie dafür, dass die Tiere einigermaßen vernünftig

    geführt werden können und das Laufen am Strick bereits VOR der Körung geübt haben.

  • Dokumente und andere rechtliche Vorgaben:
    Gemäß den geltenden rechtlichen Bestimmungen werden für alle Tiere bei der Körung incl.
    Gatterverkauf folgende Dokumente benötigt:
    - Gesundheitszeugnis: maximal 10 Tage vor der Körung vom Amtstierarzt ausgestellt.
    Es ist u.a. zu bescheinigen, dass im Bestand in den letzten 6 Monaten keine anzeige- und
    meldepflichtigen Krankheiten aufgetreten sind.
    Das Formular für das Gesundheitszeugnis erhalten die Beschicker der Körung Mitte Juli per Mail von
    der Herdbuchführung. Sie finden das Formular dann auch auf der Homepage
    www.schafzuchtverband.de. Das Veterinäramt Limburg/Weilburg hat darauf hingewiesen, dass es beim
    Auftreten der Blauzungenkrankheit in Deutschland ggf. weitere Auflagen gibt. In diesem Fall werden
    die Beschicker kurzfristig informiert.
    - Begleitschein / Transportbescheinigung entsprechend der Tiertransportverordnung und
    - Befähigungsnachweis für Tiertransporte und Zulassung als Transportunternehmer (oder ggf.
    die Bestätigung des heimatlichen Veterinäramtes, dass es sich um eine reine Hobbyhaltung handelt).
    Alle aufgetriebenen Tiere müssen ordnungsgemäß gekennzeichnet sein.
    Der Zugang der Tiere muss jeweils in der HIT-Schaf-Datenbank gemeldet werden. Das bedeutet:
    - alle aufgetriebenen Tiere werden vom ZVSP automatisch als Zugang in Limburg gemeldet
    - jeder Käufer und jeder, der seine eigenen Tiere wieder mit nach Hause nimmt, meldet diese Tiere
    in der Datenbank wieder als Zugang unter seiner Betriebsnummer.
    - Die Meldefrist beträgt 7 Tage!

    Hinweise für potentielle Käufer:

    Bitte bringen Sie Ihre VVO-Betriebsnummer mit, ggf. auch die Nummer Ihres Transporteurs, damit

    die Transportpapiere korrekt ausgestellt werden können.

    Der Körkatalog ist gedruckt ab dem Züchterabend für Beschicker kostenlos und für alle anderen für 2,- € zu erwerben.

    Ab Anfang August wird der Katalog auch im Internet unter www.schafzuchtverband.de zu finden sein.

    Mindestgebote und Beitrag für die Auktion

    Bei der Auktion gelten die vom Vorstand beschlossenen und im Katalog veröffentlichten Mindestgebote,

    die die Besitzer ggf. auch erhöhen können, wenn sie dies vor Beginn der Auktion mitteilen.

    Böcke Körklasse I Rauhwollige Pommersche Landschafe 300,- €

    Ostpreußische Skudde 250,- €

    Böcke Körklasse II Rauhwollige Pommersche Landschafe 250,- €

    Ostpreußische Skudde 200,- €

    Auktionsbeitrag: für Käufer und Verkäufer je 10 % des Verkaufspreises

    Verbandsbeitrag für Gatterverkauf: für Käufer und Verkäufer je 5 % des Verkaufspreises

 

 

Wenn Sie Anregungen oder Wünsche für das Rahmenprogramm der Körung haben, dann lassen Sie es uns schnellstmöglich wissen! Ihre Vorschläge z.B. für einen Bericht am Züchterabend, für Info-/Verkaufsstände am Sonntag oder mögliche Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene nehmen wir gerne auf. Bitte melden Sie sich bei Luise Pachaly, pachaly@schafzuchtverband.de, Tel/AB 07044 8564.

Mithilfe bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung ist sehr willkommen!