Informationen zum Ablauf der Körung am 4.und 5.8.2018

 


Bitte planen Sie die Körung am ersten August-Wochenende schon jetzt fest bei Ihren Terminen ein! Wir freuen uns, wenn Sie an diesem Höhepunkt unserer Verbandsaktivitäten auch dieses Jahr wieder recht zahlreich teilnehmen und für guten Absatz der Tiere unserer Züchter sorgen.

Voraussichtlich werden wir 2018 wieder die bewährte Kooperation mit den Ziegen­zucht­verbänden aus Hessen und umliegenden Regionen fortsetzen. Am Samstag soll dann bis ca. 16 Uhr eine Ziegenauktion in der Halle durchgeführt werden. Die Details dazu müssen wir allerdings erst noch mit dem hessischen Ziegenzuchtverband abstimmen, aber es ist zu hoffen, dass dadurch der Organisations­aufwand und die Kosten für unseren Verband wieder etwas geringer ausfallen.

Die Bewirtung müssen wir allerdings weiterhin selbst organisieren. Daher bitten wir wieder um die eine oder andere Kuchenspende und freuen uns über Unterstützung beim Standdienst. Bitte melden Sie sich möglichst bis Ende Juni, wenn Sie einen Kuchen mitbringen oder einige Stunden Standdienst übernehmen können, bei Luise Pachaly, pachaly@schafzuchtverband.de oder 07044 8564 (Tel., AB und Fax).

Auch wenn Sie Anregungen oder Wünsche für das Rahmenprogramm der Körung haben, dann lassen Sie es uns schnellstmöglich wissen! Ihre Vorschläge z.B. für Info- oder Verkaufsstände am Sonntag oder mögliche Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene nehmen wir gerne auf.

Wie gewohnt werden wir uns am Samstag Abend, 4. August 2017, nach dem Auftrieb zum Züchter­abend treffen. Dabei werden wir auch eine Mitgliederversammlung abhalten, um die Neufassung unserer Satzung zu beschließen, die aufgrund des neuen EU-Tierzuchtrechts erforderlich ist. Damit wir möglichst wenig Zeit durch Standortwechsel und Essenbestellung verlieren, hat der Vorstand be­schlossen, die außerordentliche Mitgliederversammlung in der Halle durchzuführen und ein ge­meinsames Abendessen zu organisieren.
Detaillierte Informationen zur Körung sowie die Einladung zur Mitgliederversammlung mit den Tagesordnungspunkten kommen mit dem nächsten Rundschreiben im Juli.

Hinweise für die Beschicker der Körung 2018

  • Bitte melden Sie Ihre Tiere schnellstmöglich bei der Herdbuchführung an: Anke Mückenheim, Dinghöfter Weg 3, 24354 Rieseby; herdbuch@schafzuchtverband.de. Der sonst übliche Anmelde­termin bis spätestens 31. Mai wurde ausnahmsweise auf 15. Juni verlängert, da dieses Rundschreiben erst in der letzten Maiwoche erscheint.

  • NEU: bei der Mitgliederversammlung 2018 wurde beschlossen, dass es auch eine Prämierung von Zuchtgruppen geben soll, wenn dafür mindestens 5 Zuchtgruppen gemeldet werden. Eine Zucht­gruppe besteht aus einem gekörten Bock und zwei mit ihm verwandten Zibben, älter als 12 Monate, die vom Beschicker selbst gezogen sind.

  • Das Standgeld beträgt wie im Vorjahr 15,- € pro Bock. Um den Gatterverkauf zu fördern, wird für weibliche Tiere kein Standgeld verlangt. Böcke, die ausschließlich in der Zuchtgruppe laufen, sind vom Standgeld befreit.

  • Veranlassen Sie rechtzeitig die Genotypisierung der Böcke. Als Alternative zum Bluttest kann man auch eine Probe der Mundschleimhaut untersuchen lassen – siehe Rundschreiben 2/2013.
    Bitte schicken Sie eine Kopie des Ergebnisses möglichst bis Ende Mai an die Herdbuchführung – per Post oder als Scan per Mail.

  • Schurtermin für Böcke war wie jedes Jahr spätestens der 15. Mai.

  • Alle Tiere, die an der Körung aufgetrieben werden, benötigen ein Gesundheitszeugnis vom Amts­tierarzt, das maximal 10 Tage vor der Körung ausgestellt wurde. Das Formular für das Gesundheitszeugnis wird auf der Homepage www.schafzuchtverband.de eingestellt und den Beschickern zugemailt, sobald die Formalitäten mit der zuständigen Amtstierärztin geklärt sind.


Einladung zur Mitgliederversammlung am Samstag, 04.08.2018 in Limburg

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,  

hiermit ergeht die Einladung zu einer Mitgliederversammlung des Zuchtverbands für Ostpreußische Skudden und Rauhwollige Pommersche Landschafe e.V. am  Samstag, dem 4. August 2018 in der Versteigerungshalle des Schweinezuchtverbands  Ste.-Foy-Straße 23, in 65549 Limburg/Lahn,  

Die Versammlung beginnt um 20:00 Uhr.  

Tagesordnung 

TOP1  Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und Bestellung Protokollführung TOP 2  Genehmigung der Niederschrift zur Mitgliederversammlung vom 03.02.2018 in Friedland TOP 3  Beschlussfassung über die Neufassung der Satzung  Ergänzende Info zu diesem TOP: die Satzungsänderung ist aufgrund von Änderungen beim EU-Tierzuchtrecht erforderlich. Den Satzungsentwurf, über den abgestimmt werden soll, erhalten Sie mit separater Post/Email bis Ende Juli 2018 zugeschickt.  TOP 4 Verschiedenes 

Der Vorstand freut sich über regen Besuch. An die Mitgliederversammlung schließt sich der traditionelle Züchterabend vor der Spätsommerkörung des ZVSP an, zu dem wir Sie hiermit ebenfalls einladen.  

Mit freundlichen Grüßen  

Anke Mückenheim, Vorsitzende 

Zeitplan und weitere Informationen zur Körung

Samstag, 04.08.2018 18.00 – 19.00 Uhr Auftrieb I, Halle Ste.-Foy-Straße 23, 65549 Limburg   

ab 20.00 Uhr  Mitgliederversammlung,     danach Züchterabend in der Versteigerungshalle in     65549 Limburg 

Sonntag, 05.08.2017   7:30 – 8:30 Uhr  Auftrieb II, Halle Ste.-Foy-Straße 23, 65549 Limburg     

9:00 Uhr  Körung Rauhwollige Pommersche Landschafe     

ab 9:45 Uhr Körung Ostpreußische Skudden   

danach  Mittagspause   

13:30 Uhr Prämierung   

ab 14:30 Uhr Auktion 

Mindestgebote und Beitrag für die Auktion

Bei der Auktion gelten die vom Vorstand beschlossenen und im Katalog veröffentlichten Mindestgebote, die die Besitzer ggf. auch erhöhen können, wenn sie dies vor Beginn der Auktion mitteilen.  

Böcke Körklasse I

Rauhwollige Pommersche Landschafe 300,- €

Ostpreußische Skudde 250,- €     

Böcke Körklasse II

Rauhwollige Pommersche Landschafe 250,- € 

Ostpreußische Skudde 200,- €

Auktionsbeitrag:

für Käufer und Verkäufer je 10 % des Verkaufspreises, 

Verbandsbeitrag für Gatterverkauf: 

für Käufer und Verkäufer je 5 % des Verkaufspreises, 

Auftriebs-/Standgeld je Bock 15,- €. 

Verkauf am Gatter:

Wie jedes Jahr besteht die Möglichkeit Zibben und bewährte Zuchtböcke, jeweils bewertet mit mindestens 6/6, am Gatter zu verkaufen. Für weibliche Tiere wird kein Standgeld verlangt. Auf Wunsch des Verkäufers können Zibben und bewährte Zuchtböcke auch über die Auktion verkauft werden. Dies meldet der Verkäufer vor Beginn der Auktion an die Herdbuchführung und nennt dabei ein Mindestgebot, das die oben genannten Mindestgebote je nach Alter des Tier um bis zu 30% unterschreiten darf. Bei weiblichen Tieren gelten 100/80 € für Zutreter (Pommern/Skudden) und 120/100 € für Mutterschafe als Mindestgebot, das ggf. auch höher festgesetzt werden kann. 

Nachmeldungen für den Gatterverkauf sind noch bis 25. Juli bei der Herdbuchführung möglich;

Meldung bitte an Anke Mückenheim, Dinghöfter Weg 3, 24354 Rieseby; herdbuch@schafzuchtverband.de.  

Sonstige Hinweise:

•Nicht im Körkatalog des ZV-SP aufgeführte Tiere werden nicht zur Veranstaltung zugelassen!

Das Mitbringen oder Anbieten nicht gemeldeter Tiere neben der Veranstaltung ist wegen der Gefährdung tiergesundheitlicher Vorsorge nicht zulässig!

•Falls im Einzelfall vorbestellte Tiere außerhalb der Körung in Limburg den Eigentümer wechseln sollen, so ist das nur zulässig, wenn die Tiere bis spätestens Donnerstag, 2.8.2018 bei der Herdbuchführung angemeldet sind und auch für diese Tiere Gesundheitszeugnis und Begleitpapier vorliegen. 

•Alle aufgetriebenen Tiere benötigen ein Gesundheitszeugnis vom Amtstierarzt sowie korrekt ausgefüllte Transportbegleitpapiere. Das gilt auch für den Gatterverkauf oder o.g. „vorbestellte“ Tiere. 

• Potentielle Käufer bringen bitte ihre VVO-Betriebsnummer mit! Hit-Nr. Limburg: 06 533 009 0234

• Wer Tiere transportiert, benötigt am Fahrzeug ein Schild „Lebende Tiere“ oder ähnlichen Hinweis!